Partnergemeinde Axams (Tirol)

Die Partnerschaft mit der Gemeinde Axams in Tirol (Österreich) geht auf eine Begebenheit zurück, die sich während der Olympischen Winterspiele 1976 zugetragen hat: Bürgermeister Manfred Lind und Mitglieder des Gemeinderats der Gemeinde Rohrbach/Rheinland-Pfalz kamen als Rosi-Mittermaier-Fans zum Damenabfahrtslauf in die Axamer Lizum. Dabei passierte einem der Begleiter des Bürgermeisters ein Missgeschick. Er stürzte so unglücklich, dass die Hose zerriss. Hilfe suchend wandten sie sich an einen Einheimischen, das war zufällig der damalige Axamer Gemeindesekretär Franz Ruetz. Dieser informierte Vizebürgermeister Heinrich Apperl, der für Abhilfe sorgte.
Durch diese Episode kam es zu einem freundschaftlichen Kontakt. Kurze Zeit später erging von Rorhbch aus eine Einladung an die Musikkapelle Axams zum Rohrbacher Weinfest. Im Juni 1976 fuhren Bürgermeister Walter Töpfer und Vizebürgermeister Heinrich Apperl mit der Musikkapelle unter dem Obmann Alois Markt zum Weinfest nach Rohrbach und ernteten dort mit ihrem festlichen Auftritt großen Beifall. 1977 folgte Heinrich Apperl Walter Töpfer als Bürgermeister nach und vertiefte die Kontakte. Nach Gemeinderatsbeschlüssen in beiden Gemeinden wurde der Partnerschaftsvertrag 1978 geschlossen und die Partnerschaft mit Partnerschaftsfeiern in Rohrbach und in Axams begangen.

Die Gemeinde Axams befindet sich landschaftlich schön gelegen im Bezirk Innsbruck-Land auf ca. 874 m. Höhe und reicht von Kristen (ca. 820 m) im Norden bis zu den Kalkkögeln im Süden mit der Marchreisenspitze als höchste Erhebung (2.620 m). Axams hat sportlich eine große Bedeutung als ehemaliger Austragungsort der olympischen Winterspiele (1964 und 1976).

Touristisch bietet Axams moderne schöne Unterkunftsmöglichkeiten sowie Sommers schöne Wanderwege und Winters vielseitige Wintersportmöglichkeiten auf der Axamer Lizum (Gletscher).


4
true
Gemeinde Axams(Tirol)
Website Axams